Content 2022

Einfach nur Experte sein, reicht nicht mehr aus

Content ist ein unverzichtbares Element im digitalen Marketing. Doch die Ansprüche steigen, es reicht schon lange nicht mehr aus, ein paar spannende Themen auf dem Redaktionsplan zu haben. Erfolg hängt auch von der Größe der Zielgruppe ab. Das gilt besonders für Anbieter, die sich außerhalb kleiner Nischen bewegen. Typische Einzelhändler mit einem Online-Shop sind daher angehalten, auf sich aufmerksam zu machen. Das bedeutet, dass der Unterhaltswert ihrer Webseite ebenso steigen muss wie der Informationsgehalt.

Klappern gehört zum Handwerk – das gilt in der digitalen Welt ganz besonders.

Wer zu Jahresbeginn seinen Redaktionsplan erstellt, muss sich etwas einfallen lassen. Die folgende Schritt-für Schritt-Anleitung kann helfen.

Schritt 1: Entscheiden Sie, in welcher Frequenz Sie neue Themen für Ihr digitales Marketing publizieren wollen. Täglich neue Inhalte zu produzieren ist ohne professionelle Unterstützung kaum möglich. Wöchentliche Highlights sind anspruchsvoll, monatliche gut zu schaffen.

Schritt 2: Unterscheiden Sie in Ihrem Redaktionsplan zwischen hochwertigem Content und Postings. Während Sie aus hochwertigem Content auch knackige Tweets oder Posts herausholen können, sind etwa Instagram-Posts reine Werbung, die zwar Besucher auf die Homepage locken, diese aber dort nicht binden.

Ein Beispiel:

Der folgende Post eignet sich gut, um Besucher auf die Online-Shop Seiten eines Schmuckhandels zu locken. Anschließend muss die Seite aber nicht nur attraktive Produkte, sondern auch Informationen in Form von Content liefern.


Content rund um das Thema „Gitarrenunterricht“ könnte auf dem Redaktionsplan sein:

  • Welche Seiten für welches Instrument?
  • Wer braucht eine ¾ Gitarre?
  • Muss man Notenlesen können, um Gitarre zu spielen?
  • Die teuersten Gitarren der Welt.
  • Berühmte Gitarrist: innen und ihre Geheimtipps

Und, um den Trend „Klima“ aufzugreifen:

  • Gitarren aus nachhaltigem Material, ist das möglich?
  • Gitarrenverstärker mit Solarbetrieb

Innovative Themen:

  • Gitarre aus dem 3-D Drucker
  • Das Gitarrenorchester im Upcycling-Modus
  • Mit der eigenen Gitarrenmusik Videos aufpeppen usw.

Sie sehen, es gibt zahlreiche Themen allein um das Thema „Gitarre“. Auch für Sie stehen viele Themen zur Verfügung. Nutzen Sie gern unsere Themenschmiede, wir liefern Ihnen die gewünschte Themenzahl einfach auf Bestellung.


Schritt 3: Erstellen Sie einen Plan über den zeitlichen Ablauf der Publikationen. Ein solcher Plan beinhaltet die folgenden Angaben:

  • Thema
  • Umfang
  • Datum der Veröffentlichung
  • Medium (Ort der Veröffentlichung)
  • Monitoring (wie wird der Erfolg gemessen?)

Aus jedem Thema lassen sich Aktionen für das digitale Marketing gewinnen. Finden die Besucher regelmäßig interessanten und gut lesbaren Content, werden sie schnell zu Stammkunden, Newsletterempfänger:innen und schließlich zu Kunden. Mit Content lässt sich ein Webshop puschen, allerdings zählt hier die Regelmäßigkeit. Content Marketing braucht einen erfahrenen Content Manager und einen Content Creator. Die TextSchmiede Schmidt bietet sowohl Content Management als auch Content Creating für jedes Budget.

Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um Content 2022

Welche Content-Möglichkeiten gibt es?

Neben den klassischen Webtexten wie Produktbeschreibungen oder Kategorietexten stehen White Paper und E-Books noch immer hoch im Kurs. Auch die Nachfrage nach Video- und Audio Content steigt.

Muss man Werbung für den Online-Shop schalten?

Kostenpflichtige Werbung ist nicht unbedingt notwendig. Oft wirkt sie sich sogar negativ aus, denn Werbung ist gekennzeichnet. Viele Internetnutzer vermeiden das Klicken auf Werbeanzeigen prinzipiell.

Wie wird mein Online-Shop gefunden?

Ein neuer Online-Shop sollte in die wichtigsten Webverzeichnisse eingetragen werden. Außerdem muss Google auf den Shop aufmerksam gemacht werden, damit auch ein neuer Online-Shop in den Suchergebnissen auftaucht. Hierfür wird nicht nur die Sitemap übermittelt, sondern es wird Content erstellt, der sich an den aktuellen Keywords orientiert. Eine gut durchdachte Social Media Marketing Strategie erhöht ebenfalls die Sichtbarkeit.

Braucht man unbedingt einen Content Manager?

Jeder, der im Internet erfolgreich sein will, braucht ein Content Management. Hin und wieder ein Post reicht nicht aus. Selbstverständlich kann ein Unternehmer sein eigener Content Manager sein. Es braucht allerdings viel zeit, sich um Content zu kümmern. Hierzu gehören:

  • Themen für Content finden
  • Content erstellen
  • Content publizieren

Nicht jeder hat die notwendigen Kenntnisse oder die Zeit, sich um den Content auf seiner Webseite oder in seinem Online-Shop selbst zu kümmern. Content Agenturen bieten Content Manager und Content Creator, die wissen, worauf es ankommt und sich zuverlässig um die Werbung in den sozialen Medien kümmern.



Tags: #content creator # content marketing # content manager #Wie wird mein Online-Shop gefunden? #webshop puschen #neuer Online-Shop #werbung für online shop schalten