Blogtexte

12 ultimative Tipps für Ihren Unternehmensblog

Zuerst einmal, laut Duden kann es „das Blog“ oder „der Blog“ heißen. Wir entscheiden uns für „der Blog“.

Bloggen ist ein Bestandteil des Social Media Marketing Mix. Hier wird Mehrwert für die Interessenten und Kunden Ihres Unternehmens geboten.

Für Unternehmen hat das Bloggen wichtige Funktionen. 

Blog Artikel verbessern die Suchmaschinenoptimierung (SEO), den Kontakt zum Kunden und die Reichweite Ihrer Angebote.

Vor allem kleine  und mittlere Unternehmen profitieren von der zusätzlichen Aufmerksamkeit durch die Leser der Artikel. Kann ein Artikel die Besucher des Blogs begeistern, gewinnt das Unternehmen Sympathiepunkte.

Auf einem Blog können Sie Ihre Kompetenzen darstellen und zeigen, was Sie von anderen unterscheidet.

Bloggen stärkt die Kundenbindung und kann unter Umständen die Mitarbeiterbindung erhöhen.

Es macht Ihr Unternehmen persönlich und greifbar. Durch einen Blog bekommt Ihr Unternehmen eine deutlichere Kontur. Sie sind nicht mehr ausschließlich „Anbieter“, sondern Sie werden zum Gesprächspartner. Web 2.0 ermöglicht durch Kommentare auf einem Blog eine wirksame Stärkung der externen Unternehmenskommunikation.


Viele Unternehmer fühlen sich mit einem Blog überfordert. Sie haben gute Ideen und viele aktuelle Informationen. Leider fehlt es oft an der Zeit für die Umsetzung. Online Texte zu erstellen erfordert Fingerspitzengefühl und Grundsatzwissen zum Thema "Texten für das Online-Business".



Mit den folgenden 12 Tipps gelingt es Ihnen, mit wenig Aufwand einen wirksamen und nachhaltigen Effekt zu erzielen. Lesen Sie hier, wie Sie Ihr Fachwissen und Ihre Kompetenzen in spannenden Online-Texten präsentieren und Ihrem Online-Shop oder Ihrem Dienstleistungsangebot einen Schub nach vorn geben.

  1. Erstellen Sie eine Liste mit allen Themen rund um Ihr Unternehmen . Sie können auch Ihre Mitarbeiter zu einem Brainstorming einladen. So erhalten Sie die notwendigen Anregungen für die ersten spannenden Blog Artikel.
  2. Lesen sie die Blogs Ihrer Mitbewerber. Es ist ganz selbstverständlich, dass Sie sich Anregungen aus dem Umfeld Ihres Unternehmens suchen. Ebenso informativ sind die Blogs Ihrer Partner und Lieferanten. Notieren Sie sich alle Ideen, die Ihnen beim Stöbern in den Sinn kommen.
  3. Schreiben Sie über Themenbereiche, in denen Sie Experte sind. Zeigen sie Ihren Kunden Ihre Kompetenzen. Vielleicht können Sie zu einzelnen Themen Mitarbeiter beauftragen, von denen Sie wissen, dass sie über spezielle Expertenkenntnisse verfügen.
  4. Legen Sie Schlüsselbegriffe fest. Ihr Unternehmen agiert im Internet mit speziellen Schlüsselbegriffen, auch bekannt als Keywords. Diese Keywords sollten Sie regelmäßig in ihren Blog Artikeln berücksichtigen.
  5. Wärmen sie Bewährtes auf. Wenn eine spezielle Kampagne Ihres Unternehmens besonders erfolgreich war, können Sie die Themen in aktuellen Artikeln erneut nutzen. Durchstöbern Sie Ihr Textarchiv, um nicht immer alles neu schreiben zu müssen. Der moderne Trend heißt Text-Recycling.
  6. Beziehen Sie Position. Wenn Sie eine kontroverse Meinung zu einem bestimmten Thema in Ihrer Branche vertreten, verarbeiten Sie diese in einem Blog Artikel. Das gibt Ihrem Unternehmen ein Profil und einen Wiedererkennungseffekt.
  7. Fragen Sie Ihre Kunden, Klienten und Mitarbeiter nach Themenwünschen. Sie können eine Umfrage oder ein Quiz daraus machen und so ein zusätzliches Event bieten.
  8. Werden Sie persönlich. Auch Firmen Events, neue Mitarbeiter und die Suche nach Azubis dürfen auf einem Blog Platz finden. Das gibt Ihren Kunden die Möglichkeit, eine persönliche Bindung an Ihr Unternehmen aufzubauen.
  9. Schreiben Sie regelmäßig neue Beiträge. Mindestens einmal in der Woche sollte ein Blog aktualisiert werden. Weisen Sie auf Ihrer Homepage und im Newsletter auf den Blog hin.
  10. Vergessen Sie das Monitoring nicht. Im Social Media Marketing Mix ist das Blog ein wichtiger Faktor. Behalten Sie die Besucherzahlen im Blick und achten Sie darauf, dass Ihr Blog in den wichtigsten sozialen Medien Präsenz zeigt. Mindestens das Hinweisen auf neue Artikel gehört zum erfolgreichen Bloggen dazu.
  11. Gestalten Sie Ihren Artikel mit ansprechenden Bildern interessant und ansprechend. Es gibt zahlreiche Bild-Datenbanken für kostenlose Fotos. Nutzen Sie auch Fotos aus Ihrem Unternehmen.
  12. Ein Blog Artikel ist keine Werbeanzeige. Achten Sie darauf, mindestens 70 Prozent Ihres Artikels werbefrei zu halten. So wird deutlich, dass Ihr Blog als Serviceleistung für Kunden und Interessenten gedacht ist.

 




Zusammenfassung in Kürze:

Ein Unternehmensblog bietet:

  •  Kundenbindung
  • Kompetenzdarstellung
  • Suchmaschinenvorteile durch SEO
  • Stärkung der externen Unternehmenskommunikation

Bloggen erfordert

  • Expertenwissen
  • Regelmäßigkeit
  • Kenntnisse im Erstellen von Online Texten


 

Sie wollen ein Blog einrichten, finden aber nicht die Zeit, Online Texte mit Mehrwert zu verfassen? Oder Sie haben bereits einen Blog und die letzte Aktualisierung ist bereits sehr lange her?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns, Ihnen ein unverbindliches Angebot unterbreiten zu können. 


Lesen Sie auch unsere Blogbeiträge zum Thema Online Business



Drei Dinge braucht die Gründerin

Die fünf Vorteile der durchdachten Öffentlichkeitsarbeit

Vier Fakten zum Whitepaper

 



* Angebot gültig bis 31.08.2020 - Mindestlaufzeit 6 Monate - keine Kündigung erforderlich, Auftrag erlischt nach Ablauf von 6 Monaten automatisch



Eine Auswahl unserer Kunden und Partnerseiten